Im Kampf gegen das Vergessen „Oblivion“ von Sarah Vanhee im HAU3

Von Gesche Beyer

Die Künstlerin Sarah Vanhee hockt auf dem Boden und packt einen Karton aus. Mit fließenden, ruhigen Bewegungen befördert sie vertrocknete Teebeutel, alte Plastikflaschen, Wattepads und leere Milchkartons ans Licht und platziert sie behutsam im Raum. Wie lange widmet sie sich bereits dieser Aufgabe? In jedem Fall war sie schon damit beschäftigt, als die ersten Zuschauer den Saal betraten.

Inzwischen hat sich eine ganze Landschaft alter, verbrauchter, nutzlos gewordener Gegenstände Weiterlesen

Werbeanzeigen