Hätte, hätte, Fahrradkette – Racines „Bérénice“ im Ackerstadtpalast

Titus, Kaiser von Rom, liebt Bérénice, die Königin von Palästina. Doch der Liebe steht die römische Staatsräson entgegen. Eine Fremde auf dem Thron des römischen Reiches? Unvorstellbar! Auch der Dritte im Bunde, Antiochus, bester Freund des Titus sowie engster Vertrauter und stiller Liebhaber der Bérénice zerbricht an den ganz großen Konflikten Macht, Liebe und Gesellschaft. Das studentische Theaterkollektiv *metafaust nimmt sich im Ackerstadtpalast des französischen Klassikers Bérénice an und schafft es dabei, Jean Racines Metaphysik der Entscheidungsfindung zu untersuchen. Und Racine, der „Goethe Frankreichs“? Der wird gleich zu Beginn neben die Bühne gestellt. Weiterlesen

Werbeanzeigen