LINK: „Fleisch geworden“ auf nachtkritik.de über den „Social Muscle Club“ in den Sophiensälen

Der „Social Muscle Club“ traf sich am Mittwoch in den Sophiensälen zum zweiten Mal. Das Klub-Prinzip: Jedes Mitglied schreibt auf einen ersten Zettel, was es geben will und auf einen zweiten, was es gern hätte.
Ich selbst war auch dort, und hab mir Unterricht beim Grafiker gewünscht. Als Gegenleistung wohnt der Grafiker nun bei mir, wenn er mal in Basel ist. Bei anderen ists gleich ein Tattoo geworden – das erste wohlgemerkt. Für Georg Kasch der Grund, um auf nachtkritik.de über Handlungen nachzudenken, die aus dem Theaterrahmen springen. Das Flüchtige, so sage man doch, sei das Schöne am Theater. „Was aber ist dann mit dem Bleibenden?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s